Neues aus der AGUS Gruppe

Im Oktober bitte geänderten Termin beachten!

Wir treffen uns im Oktober am Freitag, den 21.10.2022, 18:00 Uhr!

 

AGUS-Wanderausstellung zu Gast in Westerburg

Alle 57 Minuten nimmt sich in Deutschland ein Mensch das Leben. Daher ist es wahrscheinlicher einen nahestehenden Menschen durch einen Suizid zu verlieren als durch einen Verkehrsunfall, illegale Drogen oder durch ein Gewaltverbrechen. In Summe suizidieren sich über 9.000 Menschen jedes Jahr in Deutschland. Wir sprechen hier von der Größenordnung einer Kleinstadt die mehr Einwohner hat wie Westerburg oder Hachenburg.

Doch was passiert mit den Angehörigen? Mit der Familie, Freunden oder auch Arbeitskollegen? Mit genau dieser Frage beschäftigt sich der AGUS (Angehörige um Suizid) e.V. bereits seit 1989. Anlässlich des Welttages der Suizidprävention am 10. September organisierte die AGUS-Gruppe Montabaur/Westerwald im Pfarrer- Ninck- Haus (Westerburg) vom 10.09. bis 16.09.2022 die Ausstellung „Keine Trauer wie jede andere - Gegen die Mauer des Schweigens“. Zahlreiche Besucher, unter Ihnen auch Schulklassen des Konrad-Adenauer-Gymnasiums, informierten sich in dem Ausstellungrundgang über die Hintergründe von Suizid. Unter anderem durch statistische Auswertungen sowie auch unmittelbare Betroffenenberichte. Verdeutlicht wurde die Häufigkeit eines Suizids im Umfeld durch die Verteilung von insgesamt 20 dunklen Steinen im Verlauf der Ausstellung sowie 400 kleine weiße Steine. Diese standen für die 20 im Westerwald jährlich stattfindenden Suizide, sowie die bis zu 400 betroffenen Personen.

Der Höhepunkt der Ausstellung war der am Mittwochabend stattfindende Dokumentarfilm „Bruder Jakob, schläfst du noch?“, der die Verarbeitung von vier Brüdern begleitet, die ihren Bruder, Jakob, durch einen für sie überraschenden Suizid verloren haben.

Wir, die AGUS Trauergruppe Westerwald, bedankt sich herzlich bei den zahlreichen Besuchern der Ausstellung. Es hat einmal mehr die Relevanz des Themas aufgezeigt und vor allem, dass niemand damit alleine sein muss – „Gegen die Mauer des Schweigens“.
Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang den Ethiklehrer/innen des Konrad-Adenauer Gymnasiums, die große Offenheit und Engagement gezeigt haben, das Thema auch Jugendlichen zugänglich zu machen sowie der evangelischen Kirchengemeinde Westerburg, die uns die Räumlichkeiten im Pfarrer-Ninck-Haus zur Verfügung gestellt hat.  

 

 

Ab dem 10. September 2022 ist die AGUS-Wanderausstellung "Suizid-KEINE TRAUER WIE JEDE ANDERE-Gegen die Mauer des Schweigens", in Westerburg zu Gast

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Wenn Sie mit einer Gruppe die Ausstellung besuchen möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Wir freuen uns über Ihr Interesse

 

 

Welt-Suizid-Präventionstag

Zum Welt-Suizid-Präventionstag am 10. September 2022 planen wir die AGUS-Wanderausstellung „Suizid – keine Trauer wie jede andere. Gegen die Mauer des Schweigens“ zu uns in den Westerwald zu holen!

 

Stand der Coronabekämpfungsverordnung

Wir können uns in Präsens treffen!

Für die Zusammenkünfte von Selbsthilfegruppen gilt weiterhin die 3 G-Regelung.

 

Nun hat auch unsere AGUS-Traurgruppe eine Homepage!

Hier findet ihr Neuigkeiten oder Änderungen die unsere Gruppe betreffen!